Holzstich


Holzstich
Họlz|stich 〈m. 1
I 〈unz.〉 dem Holzschnitt ähnl. Kunst, mit dem Stichel aus einer Holzplatte (hartes Holz, quer zur Faser) eine bildl. Darstellung herauszuarbeiten
II 〈zählb.〉 Abzug von der so bearbeiteten Platte

* * *

Họlz|stich, der:
1. <o. Pl.> Technik des Holzschnitts mit einem Stichel (auf besonders hartem, quer zur Faser geschnittenem Holz).
2. in der Technik des Holzstichs (1) hergestellter Abzug.

* * *

Holzstich,
 
Xylographie, von T. Bewick um 1790 breit angewandte Sonderform des Holzschnitts, bei der als Druckstock eine quer zur Faserrichtung geschnittene Hartholzplatte (z. B. Buchsbaum) verwendet wird. Auf dieser sehr widerstandsfähigen Platte werden mit dem Grabstichel zarte, dicht nebeneinander liegende Linien und Punkte eingeschnitten und -gestochen. Sie erzeugen im Abdruck fein abgestufte hellere oder dunklere Flächentöne mit malerischer Wirkung (Tonholzstich, Tonstich). Im 19. Jahrhundert wurde der Holzstich v. a. zur Reproduktion von Gemälden und Zeichnungen in illustrierten Zeitschriften sowie zur Buchillustration angewendet (z. B. Illustrationen A. von Menzels zu F. Kuglers »Geschichte Friedrichs dem Großen«, 20 Teile, 1840-42), nach 1945 besonders für künstlerische Buchillustrationen wieder belebt.
 
 
E.-M. Hanebutt-Benz: Studien zum dt. H. im 19. Jh. (1984).

* * *

Họlz|stich, der: 1. <o. Pl.> Technik des Holzschnitts mit einem Stichel (auf besonders hartem, quer zur Faser geschnittenem Holz). 2. in der Technik des Holzstichs (1) hergestellter Abzug.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Holzstich — Holzstich, s.u. Holzschneidekunst …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Holzstich — Thomas Bewick Eine Kollektion von Holzsticheln …   Deutsch Wikipedia

  • Flammarions Holzstich — Flammarions Holzstich, Paris 1888 Flammarions Holzstich, auch Wanderer am Weltenrand genannt, ist ein Holzstich eines unbekannten Graphikers, der 1888 in einer populärwissenschaftlichen Schrift des französischen Astronomen Camille Flammarion… …   Deutsch Wikipedia

  • Gefräßigkeit — Holzstich von Hieronymus Cock (1510–1570) nach Pieter Brueghel Der fressende Narr, Holzschnitt, 15. Jh. Völlerei (auch Fres …   Deutsch Wikipedia

  • Maßlosigkeit — Holzstich von Hieronymus Cock (1510–1570) nach Pieter Brueghel Der fressende Narr, Holzschnitt, 15. Jh. Völlerei (auch Fres …   Deutsch Wikipedia

  • Unmäßigkeit — Holzstich von Hieronymus Cock (1510–1570) nach Pieter Brueghel Der fressende Narr, Holzschnitt, 15. Jh. Völlerei (auch Fr …   Deutsch Wikipedia

  • Hieronymus Cock — Holzstich von Cock (Sieben Todsünden) Hieronymus Jérôme Cock (* ca. 1510; † 1570) war ein niederländischer Verleger. Cock, der als einer der bedeutendsten Verleger von Stichen im 16. Jahrhundert gilt, betätigte sich auch selbst als Maler und… …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Jettenbach — Holzstich von Michael Wening, um 1700 Das Schloss Jettenbach befindet sich im oberbayerischen Jettenbach, Landkreis Mühldorf am Inn. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Schloss Jetzendorf — Holzstich Das Schloss Jetzendorf befindet sich im oberbayerischen Jetzendorf, Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm. Geschichte Jetzendorf wird erstmals 893 erwähnt, als Graf Jezo hier Besitztümer tauscht. Weitere Besitzer waren die Familien von… …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzhäupterhaus (Riga) — Holzstich des Schwarzhäupterhauses auf einer Postkarte, 1891 Das Schwarzhäupterhaus (lettisch: Melngalvju nams) auf dem Rathausplatz der lettischen Hauptstadt Riga (lettisch: Rīga) wurde 1334 als das „Neue Haus der Großen Gilde“ erstmals… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.